Foto:  Frank  Dommenz

"Zukunft ist,  wenn die Bienen wiederkommen".

Nur wenige Tierarten, erst recht nicht unter den Insekten, haben ein so positives Image wie die Honigbiene. Die fleißige Bienenarbeiterin, die unermüdlich selbstlos den so schmackhaften, süßen Honig produziert und dabei die Obstbäume bestäubt. Geprägt durch Geschichten rund um die Biene Maja sind Generationen von Kindern mit diesem Bild aufgewachsen. Selbst die Möglichkeit eines schmerzhaften Bienenstichs, bei Wespen und Hornissen Ursache häufig panischer Reaktionen und umgehender Nestvernichtungen, wird den Honigbienen nachgesehen, ja sogar noch medizinisch-therapeutisch genutzt. Häufig wird dabei übersehen, dass sich unter dem allgemeinen Begriff „Bienen“ nicht nur die Honigbiene verbirgt, sondern Deutschland weit rund 560 weitere, überwiegend einzeln (solitär) lebende Wildbienenarten. In Schleswig-Holstein sind es 296 Wildbienenarten (und die Honigbiene), davon sind knapp 50 % auf der Roten Liste, also gefährdet oder vom Aussterben bedroht. In anderen Bundesländern ist der Anteil sogar noch höher.

In Zeiten des „Bienensterbens“ und den in Mode gekommenen Initiativen zum Thema „Bienenschutz“ liegt aber der Focus der öffentlichen Diskussion sehr einseitig auf der Honigbiene. Meist versteckt und nebenbei wird in vielen Veranstaltungen, Vorträgen und Publikationen noch ein „… und natürlich auch Wildbienen“ hinterher geschoben. Aus ökologischer Sicht würde aber wohl der Verlust der Wildbienen viel schwerer wiegen als Ausfälle in den Reihen der Honigbienen.

Das Buch "Die Heilkraft des Honigs" berichtet über die heilsame Wirkung von Honig mit leicht nachvollziehbaren Anwendungsbeispielen Ein verblüffend vielseitiges und wirkungsvolles Hausmittel: Es hilft äußerlich bei Verletzungen, Verbrennungen, Gelenkbeschwerden und innerlich selbst bei Bronchitis und Magen- und Darmerkrankungen. Honig wirkt gegen verschiedenste Keime und besitzt einen sehr effektiven, entzündungshemmenden, heilungsfördernden Mechanismus. Besondere Honigsorten beweisen ihre typischen Eigenschaften im medizinischen Einsatz.

 

 

© Frank Dommenz  (*1961), Malermeister und Illustrator

Seite aktualisiert am  19.05.2022

Wenn sie einen Kommentar abgeben möchten, dann unter :    Kommentar

 

 

 

Malerarbeiten

 

Der bester Maler ist immer noch die Natur.

 

Leider nur Wirklichkeit, sagte der Maler.

Manfred   Hinrich   (1926 - 2015)

 

Denn die Maler begreifen die Natur und lehren uns sie sehen.

Vincent  van  Gogh   (1853 - 1890), holländischer Maler und Grafiker

 

Zwei Personen stecken in einem Maler - ein Dichter der Farbe und der Handwerker.

 

 

Seite Start
Online:
1
Besucher heute:
15
Besucher gesamt:
8.899
Zugriffe heute:
19
Zugriffe gesamt:
10.447
Besucher pro Tag: Ø
19
Zählung seit:
 01.02.2021